Ihr Busen, ihr Hintern

On 18. Juli 2008, in 1.1 - Ihr Busen, Ihr Hintern, by autor

Die Silhouette einer Frau ist geprägt von ihrem Busen und ihrem Hüftumfang. Wenn uns eine Frau auf der Straße begegnet, können wir zwar vielleicht nicht gleich den Body-Mass-Index errechnen, aber wir sehen auf einen Blick, was an ihr „dran” ist. Oft hängt davon ab, ob wir einen zweiten Blick riskieren. Schon bevor wir einer Frau ins Gesicht sehen, haben wir – sei es auch nur unbewusst – ihre gesamte Erscheinung, ihren Busen und ihren Hintern wahrgenommen. Warum wirken diese Schlüsselreize so massiv auf uns?

Der Busen


Fangen wir mal sachte an (und das sollte man beim Busen immer tun): Rein physiologisch (körperlich) bestehen die Brüste einer Frau aus zwei Polstern von Fett und Bindegewebe. Darin eingebettet liegen die Milchdrüsen. Nach der Geburt eines Kindes beginnen diese Drüsen Milch zu erzeugen, die dann durch die Brustwarzen abgegeben wird. Die Brustwarzen enthalten enorm viele Nervenenden und sind sehr berührungsempfindlich. Der Hof um die Brustwarzen ist hell rötlich bis braun. Er wird tendenziell nach einer Schwangerschaft dunkler. Wie genau die Brüste geformt sind, wie groß sie sind, wie sehr sie später die Tendenz haben zu „hängen” – das meiste davon ist erblich bedingt.
(...)

Continue reading »

Tagged with: