Grundlagen des Spiels


Lebenslange Partnerschaften waren von der Natur nicht vorgesehen – aber die Frau musste den Mann zumindest solange an sich binden, bis sie die Schwangerschaft überstanden hatte und das Kind ein gewisses Alter hatte. (Auch heute trennen sich die meisten Paare, wenn die Kinder zwischen fünf und zehn Jahre alt sind).
bild
Beide, Frauen und Männer, entwickelten dabei im Lauf der Entwicklung ihr eigenes Instrumentarium, ihre eigenen Methoden der Partnerselektion und -bindung. Viele der Unterschiede zwischen Mann und Frau lassen sich ursprünglich auf die unterschiedliche Ausgangsposition bei der Partnerfindung zurückführen. Andere sind sozusagen Nebenbei-Produkte und kommen uns heute seltsam (vielleicht sogar unnötig) vor. Die alte Streitfrage aber, wie viel denn nun davon tatsächlich genetisch bedingt sei oder ob es nicht Sozialisation und Erziehung ist, die Männer und Frauen unterscheidet, ist unnötig. Denn beide Faktoren greifen von Anbeginn ineinander und beeinflussen sich gegenseitig.
...

Continue reading »

Tagged with:
 

Eisprung gibt Gogo-Girls den Kick

On 11. Oktober 2008, in Aktuelles, by autor

(armin fischer/t&t)
Eine erstaunliche Entdeckung machten Forscher der Universität von New Mexico in Albuquerque (USA): Bei Striptease-Tänzerinnen gibt es eine einfache Methode, deren Eisprung zu bestimmen: die Menge des Ihnen zugesteckten Geldes. An diesem kritischen Tag und kurz davor und danach sammeln die Ladies deutlich mehr Geld ein als üblicherweise.

Continue reading »

Tagged with:
 

Frauen, Frauen, Frauen — Daten und Fakten

On 11. Oktober 2008, in Aktuelles, by autor

Man kann Frauen nicht verstehen, aber man kann sie studieren. Einige nützliche Links: (alphabetisch angeordnet) Anzahl Sexpartner http://forum.gofeminin.de/forum/couple2/__f30005_p2_couple2-Wieviele-Sexpartner.html Affen http://www.stern.de/wissenschaft/natur/:Verhaltensforschung-Affen-Po-Fotos/536073.html Affen http://www.gehirn-und-geist.de/artikel/875482&_z=798884 Bevölkerung http://www.eds-destatis.de/de/publications/select.php?th=3&k=2 Bevölkerung http://epp.eurostat.ec.europa.eu/tgm/table.do?tab=table&init=1&plugin=0&language=de&pcode=caa21776 Biologische Determinanten http://www.susas.de/geschlechterrollen/geschlechterrollen_04c.htm Diverse Daten http://www.digitale-chancen.de/index.cfm Diverse Daten http://www.agenda21-treffpunkt.de/daten/frauen.htm Diverses http://www.spassforen.de/forum/showthread.php?t=13117 Durchschnittsalter bei Eheschließung http://epp.eurostat.ec.europa.eu/tgm/table.do?tab=table&init=1&plugin=0&language=de&pcode=cab11024 Damenunterwäsche-Statistik http://www.golfbayern.eu/lifestyle/eine-statistik-uber-die-grosen-der-damenunterwasche/ Evolution der Geschlechter http://www.amazon.de/Wozu-Sex-Evolution-zwei-Geschlechter/dp/3421057842 Evolution der Geschlechter http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/kritik/514090/ Evolution der Geschlechter http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/245587.html Evolution der Gechlechter http://www.zum.de/Faecher/Materialien/hupfeld/Entwicklung/maennlich-weiblich/maennlich-weiblich.html Ehen http://epp.eurostat.ec.europa.eu/tgm/table.do?tab=table&init=1&plugin=0&language=de&pcode=cab10000 Ehedauer, mittlere http://epp.eurostat.ec.europa.eu/tgm/table.do?tab=table&init=1&plugin=0&language=de&pcode=cab10000 Eheschließungen http://epp.eurostat.ec.europa.eu/tgm/table.do?tab=table&init=1&plugin=0&language=de&pcode=cab10000 Frauen in der Wissenschaft http://epp.eurostat.ec.europa.eu/tgm/table.do?tab=table&init=1&plugin=0&language=de&pcode=cab11280 Frauen, Autofahren http://www.welt.de/motor/article763145/Frauen_koennen_wirklich_nicht_Auto_fahren_oder.html Frauen im Gefängnis http://kreuzberg61.twoday.net/topics/STATISTIK/ Geburten http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Presse/pm/2007/09/PD07__366__12641,templateId=renderPrint.psml Gesundheitsrelevantes Verhalten http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Content/Statistiken/Gesundheit/GesundheitszustandRisiken/Tabellen/Content50/Koerpermasse,templateId=renderPrint.psml Haare http://tv.unterhaltung.msn.de/tv/neuimtv/796143,1,,Blondinen+bevorzugt.html Haare http://livesexnews.blogg.de/eintrag.php?id=2 Haare http://www.uni-saarland.de/fak5/ronald/haare/blondikone.html#top Haare http://www.gesuender-leben.info/archiv/200603/200603_blond.htm Lust http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Sexualitaet/Sexualberatung/Forum/6163.php Männer-Statistik http://www.zeit.de/2006/25/Maenner-Fakten-25_xml Menstruation http://www.netdoktor.de/sex_partnerschaft/fakta/menstruation.htm Menstruation http://www.qualimedic.de/blutungen.html Menstruation http://www.tee.org/tipps/menstruation.html Menstruation http://de.wikipedia.org/wiki/Menstruationszyklus Menstruation http://www.bodfeld-apotheke.de/service/index.php?TOOL_METHOD=showsingle&ID=21 Mediation http://www.konfliktbehandlung.de/main.php?menu_id=6456&page_id=847&filter_id=1 Orgasmus, Wiki http://de.wikipedia.org/wiki/Orgasmus#Der_Orgasmus_der_Frau Scheidungen http://epp.eurostat.ec.europa.eu/tgm/table.do?tab=table&init=1&plugin=0&language=de&pcode=cab10512 Scheidung http://www.faz.net/s/Rub02DBAA63F9EB43CEB421272A670A685C/Doc~E6CA4E24A5D464A34B4A2B155068CA27F~ATpl~Ecommon~Scontent.html http://www.cews.org/statistik/ Sprache http://www.evolution-mensch.de/thema/sprache/sprache_01.php Test-Wissen http://www.test-wissen.de/statistik.php Vibratoren-Statistik http://www.shortnews.de/start.cfm?id=610287 Weltbevölkerungsuhr http://www.dsw-online.de/info-service/weltbevoelkerungsuhr.php?navanchor=1010037 Yoga http://www.meinyoga24.de/yoga/yoga-sex.php

Tagged with:
 

FRAUEN verführen. Ein Ratgeber für Männer.

On 30. September 2008, in Aktuelles, by autor

FRAUEN – ein Ratgeber für Männer, Frauen und Paare.
Es gibt durchaus Gesetzmäßigkeiten, Spielregeln in Beziehungen und in der Liebe, die für fast alle Paare gleichermaßen gelten. Erstaunlicherweise sind sie den wenigsten von uns im Detail bekannt. Wie genau funktioniert die Interaktion zwischen Mann und Frau? Was macht einen Mann stark, was macht ihn interessant, was macht ihn zum Mann? Was macht eine Frau begehrenswert? Nach welchen Kriterien wählt sie ihren Partner aus? Warum „testen” Frauen Männer permanent, und wie geht das vor sich? Wie erobert man eine Frau in wenigen Stunden? Unter welchen Bedingungen haben Partnerschaften eine Chance, auf Dauer zu bestehen?
Fragen, auf die der Autor klare und oft überraschende Antworten gibt. Präzise und „auf den Punkt” finden sie hier mehr nützliches Wissen als in den meisten ausufernden und bleischweren „Beziehungsratgebern”. Frech und unterhaltsam zu lesen. Und dabei wissenschaftlich fundiert und mit vielen authentischen Beispielen aus dem richtigen Leben. Ein Buch für Männer – und ebenso für deren Partnerinnen.
Buch bestellen: hier

Frauen reagieren auf starke, dominante Männer, manchmal mit aggressivem Widerstand, manchmal mit Unterwerfungsgesten – aber sie reagieren. Als „guter Junge”, der versucht, unauffällig alles richtig zu machen, werden Sie aber überhaupt nicht beachtet. Oder im besten Fall als Köder, Opfer oder Alibi-Mann eingespannt.

LOVEPOINT - Kontaktvermittlung aller Art


Beispiel zum Nachdenken, nicht Nachmachen


Der berühmte kroatische Verführungskünstler Daniel „Badboy” Nesse, nicht wirklich ein hübscher Kerl, geht zu zwei Frauen, die im Café sitzen, krallt sich an den Tisch, schaut den beiden Mädels in die Augen und sagt: „Ihr werdet euch gleich in mich verlieben. Ihr gehört jetzt mir.” Erstaunlicherweise ist er damit erfolgreich, und ein paar Minuten später im angeregten Gespräch mit den Damen, aus dem sich vermutlich noch mehr entwickelt. Daniel geht von dem simplen Grundsatz aus, dass Frauen seit Anbeginn der Zeit auf männliche Stärke programmiert sind. Und dass sie diesem eisernen Gesetz auch nicht entfliehen können, selbst wenn sie es wollen. Die Instinkte und Gefühle sind stärker als der Verstand. Er sagt: „Die Anmache muss sich anfühlen, wie der Einschlag einer Rakete.”
Dieses Extrembeispiel ist natürlich für Anfänger nicht zur Nachahmung empfohlen! So was können Sie nur bringen, wenn Sie tatsächlich eine mächtige unerschütterliche männliche Ausstrahlung haben. Nur dann ist es authentisch, nur dann kann es funktionieren. Aber auch für subtilere und sanftere Methoden des Ansprechens und Kennenlernens müssen Sie im Grunde die gleiche Einstellung mitbringen: sprühendes Selbstvertrauen, Überzeugungskraft, Geradlinigkeit plus Humor.
Im Buch: – Die Grundlagen schaffen – Vor dem ersten Ansprechen – Der erste Kontakt – Small Talk – Prinzip Cocky and funny – Die emotionale Bindung verstärken – Wie die Gruppe hilft und stört – Auf der Zielgeraden
Buch bestellen: hier

Tagged with:
 

FRAUEN—ein Ratgeber für Männer, Frauen und Paare.
Es gibt durchaus Gesetzmäßigkeiten, Spielregeln in Beziehungen und in der Liebe, die für fast alle Paare gleichermaßen gelten. Erstaunlicherweise sind sie den wenigsten von uns im Detail bekannt. Wie genau funktioniert die Interaktion zwischen Mann und Frau? Was macht einen Mann stark, was macht ihn interessant, was macht ihn zum Mann? Was macht eine Frau begehrenswert? Nach welchen Kriterien wählt sie ihren Partner aus? Warum „testen” Frauen Männer permanent, und wie geht das vor sich? Wie erobert man eine Frau in wenigen Stunden? Unter welchen Bedingungen haben Partnerschaften eine Chance, auf Dauer zu bestehen?
Fragen, auf die der Autor klare und oft überraschende Antworten gibt. Präzise und „auf den Punkt” finden sie hier mehr nützliches Wissen als in den meisten ausufernden und bleischweren „Beziehungsratgebern”. Frech und unterhaltsam zu lesen. Und dabei wissenschaftlich fundiert und mit vielen authentischen Beispielen aus dem richtigen Leben. Ein Buch für Männer – und ebenso für deren Partnerinnen.
Buch bestellen: hier

Tagged with:
 

Cover Frauen - Das Buch

FRAUEN – Eine Bedienungsanleitung, die selbst Männer verstehen, humboldt.
ISBN-Nummer: 978-3869104737.
Preis 8,90 Euro, Neuauflage 9,95 Euro.
Erschienen am 27. August 08
Sie können das Buch hier direkt beim Anbieter Ihrer Wahl bestellen, und natürlich in jeder Buchhandlung.
» Kaufen bei amazon
» Kaufen bei humboldt
» Kaufen bei libri
» Kaufen bei bol.de
» Kaufen bei buch.de

Tagged with:
 

Fehlerbehebungsliste

On 19. Juli 2008, in 9 - Fehlerbehebungsliste, by autor

Sie reizt mich sexuell nicht mehr


Nach einer Weile des Zusammenlebens ist es normal, dass das sexuelle Interesse nachlässt. Monogame Beziehungen tendieren zur Nützlichkeit. Man „missbraucht” den Partner für alle möglichen Sachen: Einkaufstüten-Träger, Putzhilfe, Chauffeur, Köchin, Geschäftspartner, Bankberater usw. Wenn Sie das sexuelle Feuer erhalten wollen, müssen Sie die nivellierende Dynamik der monogamen Mann-Frau-Beziehung kennen und brechen. Stellen Sie in Ihrer Beziehung das in den Vordergrund, was Ihnen wirklich wichtig ist. Wenn es der Sex ist, müssen Sie diesen Aspekt Ihrer Partnerschaft nach vorne stellen und dafür „Nützlichkeits-Aspekte” aussortieren. Aber es wird nie perfekt sein. Denn eine lebenslange monogame Beziehung ist von der Natur für den Menschen nicht vorgesehen. Machen Sie deshalb sexuelle Treue nicht zum Maß aller Dinge. Wirklich konstante und beständige Paarbeziehungen basieren in den seltensten Fällen auf sexueller Treue. Vielmehr auf sozialer Treue.

Sie droht mit dem Ende der Beziehung


Geben Sie es ihr! Lassen Sie sich nichts androhen oder sich unter Druck setzen. Die richtige Reaktion ist, die Frau ziehen zu lassen. Ernsthaft. Seien Sie etwas cooler, bitte. Sie wird entweder einknicken und zurückkommen, oder Sie werden nie wieder etwas von ihr hören – akzeptieren Sie das. Sie haben, nüchtern betrachtet, keinen großen Schatz verloren. Bevor sie geht, bieten Sie ihr noch an, Freunde zu bleiben.
Im Buch:

  • Sie will keinen Sex

  • Sie geht fremd

  • Sie fühlt sich unglücklich

  • Transformieren Sie die schlechte Laune ihrer Partnerin in Sex.

  • Sie ist eifersüchtig

  • Sie macht mich eifersüchtig

  • Sie will mehr Geld

  • Wann ist es angebracht, eine Frau einzuladen? Fast immer.

  • Sie ist krankhaft ehrgeizig im Beruf

  • Sie kann nicht kochen

  • Sie blockiert das Telefon

  • Sie kommt notorisch zu spät

  • Sie hat Shoppinganfälle

  • Sie ist unintelligent und langweilig…


Buch bestellen: hier

Tagged with:
 

Für viele Fehlermeldungen gilt: Was sich für den einen Partner als „Störung” bemerkbar macht, kann durch simples „Normalverhalten” des anderen Partners ausgelöst werden. Mit den Worten des bekannten amerikanischen Paartherapeuten John Gray: Marsianer und Venusianer sind vor langer Zeit auf der Erde gelandet und haben inzwischen vergessen, dass sie unterschiedliche Sprachen sprechen und anders denken. Darum missverstehen sie sich ständig. Meist hat das nichts mit Boshaftigkeit zu tun, sondern mit Aneinander-Vorbeireden.

Nur eine Störung, oder das Ende?


Aber es gibt noch einen anderen wesentlichen Aspekt: Was ein Partner als Störung deutet, ist für den anderen oft nichts weiter als der Beginn der Auflösung der Beziehung. Im Zentrum stehen dann nicht mehr sexuelle Attraktion und das Werben umeinander, sondern Manipulation und Lügen. Nicht selten geht dieser Prozess nur von einem der beiden Partner aus, der andere ist ihm mehr oder weniger hilflos ausgeliefert
(...)
Es macht dabei aber wenig Sinn, von „Schuld” zu reden, denn oft lässt sich nicht einmal feststellen, wo die Ursache war, auf Seiten des Mannes oder auf Seiten der Frau. Eine „Beziehung”, die länger als einen Abend dauert, ist eben ein sich ständig rückkoppelndes System
(...)
Im Buch: – Als überlegener Mann müssen Sie sich nicht auf eine einzige Frau fixieren – Es gibt Frauen, um die ein Mann kämpfen möchte…
Buch bestellen: hier

Tagged with:
 

Wie hat man guten Sex?

On 19. Juli 2008, in 7 - Wie hat man guten Sex?, by autor

Es ist immer wieder erstaunlich, wie wild, ungezügelt und gewaltig die Sexualität einer Frau sich entfalten kann – wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Männer, die denken, für Frauen würde Sex eine geringere Rolle spielen als für uns Männer, oder sie hätten „weniger Lust”, täuschen sich. Eine Frau, die sexuell entfesselt ist, entfaltet gewaltige Energien – für unerfahrene Männer manchmal sogar ein Schock. Allerdings: Die weibliche Sexualität prescht nicht so sehr nach vorne, wie die des Mannes, sie ist reaktiver und abwartender. Das hat evolutionsbiologisch mit der auswählenden Rolle der Frau bei der Partnerfindung zu tun. Eine Frau konnte es sich niemals leisten, ihren sexuellen Wünschen ungebremst zu folgen. Sie ist darauf programmiert, auszuwählen, zu selektieren, nach zahlreichen „Tests” den richtigen Partner (mit den besten Genen) herauszufinden und mit ihm Sex zu haben. Sie ist nicht darauf programmiert, mit dem ersten besten, der ihr über den Weg läuft, Sex zu haben, selbst, wenn er ihr gefällt. (Obendrauf kommen gesellschaftliche Normen. „Man tut das einfach nicht, so schnell mit jemandem ins Bett zu gehen …”)

LOVEPOINT - Kontaktvermittlung aller Art


Die genetische Programmierung überlisten


...Letztlich geht es darum, die genetische Programmierung und die gesellschaftlichen Normen zu überlisten – und zwar gemeinsam mit der Frau. Sie will das auch. Sie möchte aber, dass das unausgesprochen bleibt. Sie sollten nicht einmal darüber nachdenken. Sie beide konstruieren jetzt ein Szenario, bei dem es am Ende „einfach so passiert”. Dazu gehört die Frage „Noch ein Kaffee oben?” ebenso wie diese: „Magst du noch die Fotos vom mexikanischen Quetzalcoátl-Tempel sehen?” Sie wissen beide, dass das Unsinn ist. Aber das ist ja ganz egal jetzt…
Im Buch:

  • Schaffen Sie den richtigen Rahmen

  • Eine Frau, die im Geist nicht bereit für Sex ist, wird es mit dem Körper auch nicht sein.

  • Finale

  • Das große O

  • Probleme

  • Stellungen

  • Noch besseren Sex


Buch bestellen: hier

...Im Zentrum steht das Selbst. Damit ist Ihr Wesenskern gemeint plus Ihre Ausstrahlung, auf neudeutsch Ihre „personality”. Wenn Sie von Haus aus ein Rudelführer sind, wenn Sie hohen sozialen Status genießen und von Ihren Freunden gern um Rat gefragt werden – dann machen Sie wahrscheinlich ohnehin intuitiv alles richtig und brauchen sich darum nicht viel Gedanken zu machen. Wenn Sie öfters das Gefühl haben, in der zweiten Reihe zu stehen und nur die Brotkrumen abzukriegen, die andere übrig lassen, dann schon. Frauen reagieren auf starke, dominante Männer, manchmal mit aggressivem Widerstand, manchmal mit Unterwerfungsgesten – aber sie reagieren. Als „guter Junge”, der versucht, unauffällig alles richtig zu machen, werden Sie aber überhaupt nicht beachtet. Oder im besten Fall als Köder, Opfer oder Alibi-Mann eingespannt.
h3. Beispiel zum Nachdenken, nicht Nachmachen
Der berühmte kroatische Verführungskünstler Daniel „Badboy” Nesse, nicht wirklich ein hübscher Kerl, geht zu zwei Frauen, die im Café sitzen, krallt sich an den Tisch, schaut den beiden Mädels in die Augen und sagt: „Ihr werdet euch gleich in mich verlieben. Ihr gehört jetzt mir.” Erstaunlicherweise ist er damit erfolgreich, und ein paar Minuten später im angeregten Gespräch mit den Damen, aus dem sich vermutlich noch mehr entwickelt. Daniel geht von dem simplen Grundsatz aus, dass Frauen seit Anbeginn der Zeit auf männliche Stärke programmiert sind. Und dass sie diesem eisernen Gesetz auch nicht entfliehen können, selbst wenn sie es wollen. Die Instinkte und Gefühle sind stärker als der Verstand. Er sagt: „Die Anmache muss sich anfühlen, wie der Einschlag einer Rakete.”
Dieses Extrembeispiel ist natürlich für Anfänger nicht zur Nachahmung empfohlen! So was können Sie nur bringen, wenn Sie tatsächlich eine mächtige unerschütterliche männliche Ausstrahlung haben. Nur dann ist es authentisch, nur dann kann es funktionieren. Aber auch für subtilere und sanftere Methoden des Ansprechens und Kennenlernens müssen Sie im Grunde die gleiche Einstellung mitbringen: sprühendes Selbstvertrauen, Überzeugungskraft, Geradlinigkeit plus Humor.
Im Buch: – Die Grundlagen schaffen – Vor dem ersten Ansprechen – Der erste Kontakt – Small Talk – Prinzip Cocky and funny – Die emotionale Bindung verstärken – Wie die Gruppe hilft und stört – Auf der Zielgeraden
Buch bestellen: hier

Tagged with: